FSJ im CVJM Bielefeld   

......wieder ab August 2018

FSJler/-in gesucht im CVJM in

 

Bielefeld – das gibt’ doch gar nicht!

 

Seit zwei Jahrzehnten verbreiten Verschwörungstheoretiker hartnäckig das Gerücht, Bielefeld sei nur ein Hirngespinst. „Trotzdem“ feiert Bielefeld im Jahr 2014 sein 800jähriges Bestehen!

 

325.000 Bielefelder machen die Stadt zu einer der 20 größten Deutschlands. 1214 als Kaufmannstadt gegründet, präsentiert sich Bielefeld heute als junge Hochschulstadt mit rund 35.000 Studierenden. Der Bielefelder Campus entwickelt sich gerade zu einem der modernsten Hochschulstandorte Deutschlands. Bekannte Marken wie Oetker, Seidensticker oder Schüco haben ihren Standort im Zentrum der wirtschaftsstarken Region Ostwestfalen-Lippe.

Bielefelds reizvolle Lage am Teutoburger Wald bietet herrliche Panoramablicke und eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung unter freiem Himmel. Joggen, klettern oder Rad fahren – direkt hinter dem CVJM-Haus beginnt der „Teuto“ und bietet reichlich Gelegenheit, sich aktiv zu betätigen. „Kesselbrink“ heißt das neueste Ausflugsziel mit Ausnahmecharakter:
Einer der größten innerstädtischen Skateparks Europas bietet jede Menge Raum für spektakuläre Sprünge auf dem Skateboard oder dem BMX-Bike.

 

Jenseits der aktiven Freizeitgestaltung bietet Bielefeld auch jede Menge Kultur – auf Straßen, Plätzen, in Theatern, Ateliers und Galerien ist die Bielefelder Kulturszene das ganze Jahr über mit Veranstaltungen präsent.

Mitten in dieser reizvollen Stadt engagieren sich ca. 70 Mitarbeitende des CVJM Bielefeld für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Gruppen für alle Altersstufen, Freizeiten und Projekte sowie die Mitarbeitergemeinschaft bilden die Basis unserer Arbeit.

 

Ab Schuljahresbeginn jeden Jahres suchen wir eine/n motivierte/n FSJler/in, die/der sich mit uns zusammen für die Kinder und Jugendlichen Bielefelds engagiert.

 

Aufgabenbeschreibung:

* Vorbereitung und Durchführung von Gruppenstunden, Aktionen und Freizeiten

* Mitarbeit beim Bauwagen-Projekt – einer mobilen Spielplatzarbeit

* Organisation und einfache Bürotätigkeiten

* Übergemeindliche Aktionen (u.a. Jugendgottesdienst „Heartbeat“, “ChurchNight“)

* Möglichkeiten, eigene Fähigkeiten und Gaben einzubringen

 

Der/die FSJler/in wohnt zusammen mit 9 anderen jungen Menschen in unserem Wohn-heim, sollte aufgeschlossen sein für neue Erfahrungen, bereit eigenständig aber auch im Team zu arbeiten. Hilfreich, aber keine Voraussetzung ist einen Führerschein der Klasse B. 

 

Weitere Infos zum CVJM Bielefeld unter www.cvjm-bielefeld.de ;

weitere Infos zur Stelle bei Rainer Hopper (0521/3293512-3)

 

 

P.S. Neben wirtschaftlicher Stärke, wissenschaftlicher Innovation und kultureller Dynamik prägt das soziale Engagement die Stadt auf einzigartige Weise. Was mit Pastor Bodelschwingh vor knapp 150 Jahren in Bethel begann, setzt heute echte Maßstäbe in der Betreuung und Versorgung kranker, alter, wohnungsloser und bedürftiger Menschen. Die v. Bodelschwingh‘schen Stiftungen Bethel und das Evangelische Johanneswerk gehören mit 20.000 Mitarbeitern zu den größten diakonischen Einrichtungen und machen Bielefeld zur europäischen Hauptstadt der Diakonie. Bielefeld bietet also auch nicht nur hierdurch eine Perspektive über das FSJ hinaus.

Ein Jahr für mich! Ein Jahr für Gott!

 

Ein Jahr...

...mit vielen Erlebnissen.

...mit vielen neuen Erfahrungen.

...dass mich selbstständiger gemacht hat.

...in dem ich mich in verschiedenen Bereichen ausprobieren konnte.

...mit Herausforderungen, an denen ich gewachsen bin.

...in dem ich tolle Leute kennengelernt habe und Gemeinschaft hatte.

...in dem ich Verantwortung übernehmen musste.

...begleitet durch hammer Seminare.

...mit Jungschar- und Jugendfreizeit.

...mit Rasselbande, Bauwagen, Jungschar, Kindernachmittagen und Idios.

...mit Trecker fahren.

...mit einer super WG.

...mit viel geistlichem Input sowohl beim CVJM Gottesdienst, auf der Werkstatt der Hoffnung, auf dem Christival und der Pfingsttagung.

...das begleitet von Gott war.

...in dem ich in meiner Beziehung zu Gott wachsen konnte.

...das mich einfach geprägt hat und eine Bereicherung für mich war. Ich möchte dieses Jahr gegen nichts eintauschen.